Unter kreativem Einsatz der ambulanten Familienhelfer wurde in den Ferien ein Tagesprojekt geplant und durchgeführt, das es in sich hatte.

Was war der Plan? Ziel war es die letzten Tage der Sommerferien sinnvoll und vor allem spaßig für unsere Kinder und Jugendlichen zu gestalten. Dabei sollte nicht nur die Bewegung an der Luft im Vordergrund stehen, sondern auch der Einsatz von Hirnschmalz.

Wie sah das aus? Drei Mitarbeiter der future generation fertigten Rätsel und Aufgaben an, mit freundlicher Unterstützung der Druckerei "Werbestudio 3" und verteilten diese an bekannten Orten in der Stadt wie zum Beispiel der Stadtpromenade, der Stadtbibliothek oder an der Spree. Am Ende galt es eine Schatztruhe zu finden, welche mit lauter tollen Sachen gefüllt war, was dann schlussendlich in einem gratis Eis gipfelte, spendiert vom Eiscafé Greschke persönlich!